FH St. Pölten erweitert Angebote für Schulen: Von Workshops und Awards für Matura-Arbeiten bis hin zu LehrerInnen-Weiterbildung

Die FH St. Pölten bietet eine Vielzahl an Maßnahmen, um interessierten Schülerinnen und Schülern die spätere Studienwahl zu erleichtern und Interessen gezielt zu fördern – von speziellen Themen-Workshops bis hin zu Schulbesuchen. Darüber hinaus werden herausragende Maturaprojekte mit zwei kürzlich ins Leben gerufenen Awards prämiert. Seit dem Sommersemester 2017 profitieren LehrerInnen von maßgeschneiderten Weiterbildungskursen, etwa zu den Themen Industrie 4.0 oder IT-Sicherheit.
St. Pölten, 23.03.2017 – Schülerinnen und Schüler haben an der FH St. Pölten die Möglichkeit, im Rahmen von Workshops Einblicke in zahlreiche Ausbildungsbereiche zu bekommen. Angeboten werden etwa praktische Übungen zur Gestaltung von Print- und Onlinemedien, zu Musikproduktion, IT-Security, Arbeiten am Loksimulator oder zum Bereich Gesundheits- und Krankenpflege. Zudem kommen VertreterInnen der FH St. Pölten auch persönlich in Schulen, um zu beraten und Hilfestellung bei der Studienwahl zu geben. Jugendliche und Schulklassen werden auch regelmäßig bei Forschungsarbeiten der Forschungsinstitute eingebunden.
FH St. Pölten: Aula © Martin Lifka PhotographyGrößer

Awards für Matura-Arbeiten

SchülerInnen können ihre Matura-Arbeiten außerdem bei zwei kürzlich ins Leben gerufenen Awards der FH St. Pölten einreichen und sich für ihre Leistungen attraktive Geldpreise holen: Die drei besten Arbeiten werden mit Prämien im Wert von 1.000, 500 oder 300 Euro honoriert.
Der Smart Engineering Award des Bachelor Studiengangs Smart Engineering richtet sich an HTL-SchülerInnen und zeichnet die besten Arbeiten im Themenfeld "Produktion der Zukunft aus". Der Award wurde kürzlich zum ersten Mal vergeben und geht 2017 in die zweite Runde.
Das Department Medien und Wirtschaft prämiert zudem die besten Abschlussarbeiten in den Bereichen Marketing, Medien und Medienmanagement. Teilnahmeberechtigt sind alle SchülerInnen und AbsolventInnen einer AHS oder BHS, die ihre Abschlussarbeit im Schuljahr 2015/16 oder 2016/17 verfasst haben.

Neu: Weiterbildung für Lehrende

Seit kurzem bietet die FH St. Pölten in Zusammenarbeit mit der NÖ Forschungs- und Bildungsges.m.b.H. (NFB) im Rahmen des Projekts "Teacher goes FH" Weiterbildungsformate für LehrerInnen an, die in Oberstufen von AHS, BHS oder HTL unterrichten. Die Kurse werden von Forscherinnen und Forschern sowie Dozentinnen und Dozenten der FH St. Pölten abgehalten. Ziel der Schulungen ist die Vermittlung eines Einblicks in aktuelle Forschungsergebnisse und -methoden, die in den Unterricht mitgenommen werden können – auch in Hinblick auf die Betreuung vorwissenschaftlicher Arbeiten bzw. Diplomarbeiten. Aktuell im Programm sind etwa Weiterbildungen zu den Themen Industrie 4.0, IT-Sicherheit, Sozialraumstudien oder Jugendliche und Medien.
Autor: red.
27.03.2017