Abschlussarbeit und Abschlussprüfung

Der Abschluss eines Bachelor-, Master- oder Diplom-Studiengangs setzt sich aus der Abfassung einer oder mehrerer Abschlussarbeit/en und einer kommissionellen Prüfung zusammen.

Bei der Abschlussarbeit handelt es sich um eine Arbeit zu einem ausbildungs- und berufsrelevanten Thema, die von den Studierenden selbstständig zu erarbeiten ist und deren Inhalt bei der Abschlussprüfung präsentiert und vor der Prüfungskommission verteidigt wird. Für die Arbeit an der/den Abschlussarbeit/en ist zumeist ein Semester vorgesehen.

Die Abschlussprüfung ist in der Regel eine Gesamtprüfung. Voraussetzung für den Antritt zur kommissionellen Prüfung ist der positive Abschluss aller Lehrveranstaltungen. Studierende finden alle weiteren Infos in der Prüfungsordnung.
Autor: red.